Nachrichten - #GegenModernerSklaverei in indischen Spinnereien

Gesundheit von Textilarbeiterinnen mit illegalen Pillen gefährdet

Nach Recherchen von Anuradha Nagaraj (Thomson Reuters Foundation) in Channai, Indien, erhalten junge Frauen in Tamil Nadus Nähereien und Spinnereien unbekannte Medikamente gegen ihre Periodenschmerzen ohne jede ärztliche Beratung. Die Frauen sind uninformiert über mögliche Nebenwirkungen und merken erst nach Monaten die Auswirkungen auf ihre Gesundheit: Sie beklagen sich über Depressionen, Angstzustände, Hormonschwankungen, Fehlgeburten und Myome (Geschwüre im Uterus).

Aus Angst durch Pausen an Lohn zu verlieren, sehen die Frauen die Schmerztabletten als einzigen Ausweg. Das Leben der Frauen wird somit kontrolliert, um die Produktion kontinuierlich am Laufen zu halten. Die Toiletten werden zudem aus Absicht nicht sauber gehalten, damit sie weniger benutzt werden.

Quelle: http://news.trust.org/

 

Neugierig? Unser Newsletter

Jetzt spenden

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.